Mittwoch, 21. April 2010

Eigene Bestandsaufnahme


Manchmal ist es Zeit, sich mit sich selber zu beschäftigen. Als ich 40 wurde, meinten alle, mich dauernd fragen zu müssen, wie ich mich denn jetzt fühle und wie es sich anfühlt. Ich fand das immer sehr komisch. Was sollte sich denn ändern, nur weil plötzlich'ne 4 vorne stand? Für mich hat sich nichts geändert.
Und trotzdem: aus gegebenem Anlass war es mal wieder an der Zeit, eine kleine Bestandsaufnahme zu machen. So was schärft den Blick auf das, was man ist und was man hat und lässt vieles wieder klarer sehen, habe ich festgestellt. Eigentlich sollte man das viel öfter mal machen.
Die neuen leckeren Lush-Papierchen von My Mind's Eye, die es ganz neu in der Scrapbook-Werkstatt gibt, fand ich wie geschaffen dafür. Und genau meine Farben: Schwarz, Weiß, Rot. Herrlich!
Die Zahlen habe ich mit Sizzix-Dies aus Canvas Screenprints von Donna Downey (Prima) ausgestanzt.

Und hier der Rest des Leorellos, das ich daraus gemacht habe.
Titel: 40 - I'm ready for my close up













Kommentare:

  1. Hi Miriam - das ist ja mal wieder eine super Idee und tolle Umsetzung. Habe ich denn schon mal gespeichert für meinen 60. - da werde ich mal in mich gehen! LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. Bestandsaufnahmen finde ich gut! :)
    Und toll umgesetzt. Vor allem diese Fotoausschnitte sind ein super Idee!

    AntwortenLöschen
  3. ohja Süße, das ist eine tolle idee...
    im moment würde ich eine eigene bestandsaufnahme wohl nicht ertragen können bei meiner emotionalen Labilität *furchtbar*

    AntwortenLöschen
  4. Eine superschöne Idee und toll umgesetzt. Sonnige Grüße Myriam

    AntwortenLöschen
  5. und auch die 50 tut nicht weh!! ;)
    super bestandsaufnahme!!

    AntwortenLöschen
  6. Fantastische Idee und so toll umgesetzt! War richtig schön, dich heut kennenzulernen :-)

    AntwortenLöschen