Montag, 6. Dezember 2010

6. Dezember: Schoko-Knusper-Taler


Na, war der Nikolaus bei Euch schon da? Bei uns hat er über Nacht schon was in die Stiefel gelegt. Und wer weiß: vielleicht hat er ja abends Zeit, um noch mal vorbeizukommen ... ;-)

Und um die Zeit bis dahin zu verkürzen, versüße ich Euch den Tag mit ganz schnell gemachten und schön saftigen Schoko-Knusper-Talern. Ihr müsst entschuldigen, ich habe meist Rezepte für riesige Mengen (diesmal dürften etwa 160 Stück herauskommen), aber ich verschenke ja immer einiges und da lohnen kleine Portionen eben gar nicht. Wem das zu viel ist, der kann die Menge einfach dritteln.

Schoko-Knusper-Taler
600g Backmargarine
375g Zucker
3 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
1.050g Mehl
300ml Milch (maximal!)
16 Teelöffel Kakaopulver
brauner Zucker zum Wälzen


Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Die Eier nach und nach zugeben und gut unterrühren.
Das gesiebte Mehl und den Kakao zufügen und zuletzt die Milch nach und nach unterrühren.
Je nachdem, ob Ihr lieber Löffelkekse macht, d.h. den Teig mit zwei Löffeln auf ein Blech setzen wollt , oder Rollen formt und diese dann in Scheiben schneidet, so wie ich das gemacht habe, müsst ihr entweder die volle Menge Milch (für die Löffelvariante) oder etwas weniger (für die Rollen) zugeben.
Ich mache lieber Rollen. Dazu lege ich Frischhaltefolie bereit, streue braunen Zucker darauf und wälze die aus dem Teig geformten Rollen darin und wickle sie dann gut ein, um sie mindestens eine Stunde kalt zu stellen.
Danach in Scheiben schneiden (nicht zu dünn, sonst klappt das nicht gut) und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
Bei 175 Grad (vorgeheizt - oder 160 Grad Umluft) ca. 10-15 Minuten backen. Sie werden Euch vielleicht noch etwas weich vorkommen, aber beim Auskühlen werden sie noch etwas fester.
In gut schließenden Blechdosen halten sie gut 2 Wochen. Und am besten schmecken sie eh erst nach ein bis zwei Tagen, also nicht ganz frisch aus dem Ofen.

Gutes Gelingen beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken! Und dem Nikolaus schmecken sie bestimmt auch abends noch. ;-)

Kommentare:

  1. Föhlichen Nikolaus Miriam : )
    Den ersten Keksvorschlag hab ich schon ausprobiert, sehr lecker!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh, das klingt lecker und sieht auch lecker aus, yummie.
    Einen schönen Nikolaus wünsch ich dir, samsch

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh! Hört sich total lecker an!

    AntwortenLöschen
  4. knuprig-schoko-yummy genau nach meinem geschmack, mal schauen wann ich diese talerchen noch backen kann!

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Oh leckerschmecker! Danke für das Rezept! Da der Nikolaus meine Schuhe nicht gefunden hat, werd ich mir jetzt mit dem leckeren Rezept wohl selber was feines gönnen :-)

    AntwortenLöschen
  6. 160 Stüüüüüüüück
    meinst Du nicht das da ein paar ganz dringend nach Bayern wollen??? :o)

    bis moooooooooorgen

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche Dir einen schönen Nikolausabend und die Plätzchen sehen wieder sehr,sehr lecker aus.

    Gruß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker - her mit den Schokobomben!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmmm, ich bin ja eher der Löffler.... muß da der Teig auch erst mal kaltgestellt werden?

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Das hört sich ja sehr lecker an. Die werde ich doch glatt mal ausprobieren!
    Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen