Dienstag, 7. Dezember 2010

7. Dezember: Ein altes Buch als weihnachtlicher Begleiter

Heute zeige ich Euch mal in einem kurzen Überblick, wie ich den Rohling für mein diesjähriges Dezember-Album hergestellt habe. Vom Innenteil gibt's nur eine kleine Ansicht, weil das Dingelchen ja erst gefüllt werden will und ich das von Tag zu Tag ganz individuell handhaben möchte. Vielleicht kommt auch gar nicht jeden Tag was rein, wenn mal keine Zeit war oder nichts Besonderes passiert ist.

Man nehme: ein altes Buch, dessen Cover für ein Mini gut passen würde. Meins ist grün und eine Abhandlung über Lederstrumpf. Meinem Mann zog sich der Magen zusammen, als ich den Helden seiner Kindheit plötzlich unterm Messer hatte. Aber keine Bange: es war nicht sein Buch. Ich hatte es extra auf einem Bücherbasar für diesen Zweck gekauft. Der Haussegen ist also noch intakt. ;-)
Mit einem Cutter habe ich den kompletten Innenseiten-Block herausgeschnitten. Mit einer Schere kann man stehengebliebenen Buchbinderleim dann noch wegschneiden, damit die Kanten schön sauber werden.

Dann habe ich zwei PPs in passender Größe für die beiden inneren Seiten des Einbandes zugeschnitten und aufgeklebt.
Der Titel konnte natürlich nicht so bleiben. Buchbinderleinen auf die entsprechende Größe zuschneiden, bestempeln, nach Wunsch noch prägen und ggf. weiter verzieren. Ich habe noch einen schwarzen Rahmen darum gezogen. 

Dann habe ich die Innenseiten aus allem möglichen Weihnachts-PP zugeschnitten. Als Muster dienen die eben herausgeschnittenen Seiten des Buches.
Von diesen PPs dann die Mitte markieren und lochen. Das ist am einfachsten, wenn man das Album immer mal wieder erweitern will.
Eine gelochte Seite dient dann als Muster, um mit der Big Bite die Löcher in die Albumhülle zu machen.
Ich habe das Cover noch ein wenig mit Glimmer Mist, ausgestanzten Tannen und Stempeln verziert. Die Tannen haben noch einen handgemalten schwarzen Rand bekommen. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern verleiht auch ein wenig Tiefe.
Dann noch die Buchringe durchziehen, Bändchen dran und der Rohling ist fertig. 
Für den Innenteil habe ich eine bunte Mischung an Weihnachtlichen Papieren genommen, die ins Farbschema passen.
Und jetzt bin ich selber schon ganz gespannt, wie das Mini am Ende gefüllt aussieht.

Kommentare:

  1. Oh das macht sich aber auch chick!
    Ich konnte es bisher noch nicht über´s Herz bringen ein altes Buch für ein schönes neues Projekt zu opfern...

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön deine Version! So eins haben wir auch bei Barbara in der Adventswerkstatt gemacht - und ich liebe es! Und wir haben noch sooo viele "Bücherleichen" im Keller. ;-)) LG & noch einen schönen Advent, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Vielleicht mach ich so eins in der Art nächstes Jahr auch!

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, wunderbar! Danke, jetzt weiß ich auch wie das gemacht wird. Das mache ich auch mal! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Na wie lieb von Dir
    die Bücher sammel ich ja shcon eweig
    und so ne wage Idee hatt ich auch schon ´
    aberjetzt hast Du mir eien ANleitung gemacht
    cooool danke

    bis moooooooorgen

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal eine coole Idee, super.
    Dankeschön !!! Dein Weihnachtsdezember-Buch gefällt mir sehr gut.

    Gruß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Miriam,
    wie geil ist dass denn ? Finde ich Klasse das du deine Schritte veranschaulicht hast. Das ist dann viel besser nachzuarbeiten. Ich mache auch gerade ein Dezember Diary nach Barbaras Anleitung. Es erfüllt mich mit Freude- es täglich weiter zu bearbeiten. Am W-ende mache ich Foto`s davon. :-)

    Es sieht klasse aus. Weiter so. Danke, für die Anleitung.

    GVLG Brooke

    AntwortenLöschen
  8. So wollte ich ein Buch schon immer mal verarbeiten. Hab mich nicht getraut. Weil ich nicht wußte wie.... danke für die Anleitung!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es toll, dass du so eine ausführliche Anleitung eingestellt hast. Jetzt werde ich es auf jeden Fall nachmachen.

    Liebe Grüsse

    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Miriam,
    vielen Dank für die tollen Ideen hier auf Deinem Blog! Die Idee, aus einem alten Buch ein schönes neues Album zu machen, ist wirklich genial, hoffentlich finde ich auch mal die Gelegenheit, so etwas auszuprobieren!
    Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen