Mittwoch, 25. Mai 2011

Hier fühlen sich meine ATCs wohl

P5230003
Für meine gesammelten ATCs aus der gestern zu Ende gegangenen A-Z-Reihe sollte natürlich ein neues und artgerechtes Album her. Zwei ATC-Alben hatte ich in der Vergangenheit schon mal aus diesen wunderbaren grauen Kontoauszugsordnern gemacht.
P5230001
Das Format ist einfach prima. Die großen 9er ATC-Einsteckhüllen-Seiten zerschneide ich dabei immer in 3er Querstreifen, so dass immer Streifen entstehen, wo 3 ATCs nebeneinander Platz haben. Und da ich ja grundsätzlich (außer für bestimmte SWAPS) eben nur 3er Serien produziere, weil größere Masenproduktionen einfach nicht so sehr mag, mein Ding sind, ist das Format somit ideal für mich.

P5230004
Leider haben die meisten dieser Hüllen so eine hinrissige Abheft-Leiste. Die geht nämlich nicht bis ganz oben und ganz unten. Also nix mit einfach neu lochen und einheften ... *seufz*
Also musste ich mir was einfallen lassen. Irgendwo hatte ich die Idee schon mal so ähnlich gesehen, bevor ich mit dem ersten dieser ATC-Alben anfing.
P5230005
Ich schneide einfach PP-Stücke im Format 4x1,5" zurecht, nehme diese hochkant und falze sie senkrecht in der Mitte. Doppelseitiges Klebeband drauf und einfach einen der Klarsicht-3er-Streifen dazwischenkleben. Und nun kann man diesen Papierstreifen wunderbar mit einem ganz normalen Bürolocher abheftfähig machen. Das geht kinderleicht und sieht hinterher auch noch richtig chic aus. 

Für dieses Album hier habe ich ja Papiere aus der "Ca. 1934"-Serie von Cosmo Cricket verwendet (dieses und dieses). Für die Papierstreifen habe ich dann auch auf diese Serie zurückgegriffen ( dieses noch dazu) und dazu dann noch was aus der School-Spirit-Serie von Crate (dieses hier) dazu kombiniert. Das passte farblich perfekt.
P5230002
Den Ordner-Rücken habe ich mit Fab Ribs von Studio Calico aufgehübscht. Die lassen sich übrigens auch toll mit Spellbinders in Form bringen (der gezackte Kreis auf dem Rücken).
Die Rückseite des Albums habe ich mit der Rückseite des Zahlen-PPs von der Vorderseite beklebt.
Die Tinys sind übrigens von Making Memories. Ich finde, das sind einfach die allerschönsten, die es derzeit gibt. Ich hab zwar noch diverse andere, aber ich finde, keine reichen an die von MM heran.

Hach, ich bin ganz glücklich mit meinem kleinen Album, in dem sich nun so herrlich viele ATCs sammeln.
Haltet doch in diesen Billig-1Euro-Läden mal Ausschau nach schönen Kontoauszugsordnern! Ihr werdet bestimmt fündig. Und die Umwandlung in ein hübsches ATC-Heim ist so einfach. ♥

Kommentare:

  1. sooooooooo ein schönes Buch, da würde ich mich als ATC auch sauwohl fühlen!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr g*** liebe Miriam!!
    Ich befürchte, bald packt mich das ATC Fieber dann auch- wenn man da noch SOOOO tolle Alben für werkeln "darf".
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  3. ja wirklich voll schön geworden, ich staune immer über deine tollen beiträgen auf deinem blog....

    LG Micha

    AntwortenLöschen