Montag, 30. Mai 2011

Themenwoche: Knock On Wood

Logo Knock oOn Wood weiß groß
Herzlich willkommen, Ihr Lieben! Schön, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt! Und auch ein herzliches Willkommen an die neuen regelmäßigen Leser!

Die neue Woche startet. Und sie startet verdammt holzig. Heute und den ganzen Rest der Woche möchte ich mich hier auf dem Blog mit Holz beschäftigen. Das ist so ein unglaublich tolles Material. Vielleicht nicht unbedingt aus Scrappersicht, weil Holz ja dieses böse, böse Lignin enthält, was Fotos angreift und schnell altern lässt. Aber an sich ist Holz doch ein wunderschönes Stück Natur. Und als ob die Scrappergemeinde sich darüber urplötzlich auch klar geworden wäre, schießen seit einiger Zeit verdammt holzige Produkte wie Pilze aus der Erde, gelangen in die Shops und somit fast zeitgleich in unsere Scrapzimmer.

Als Auftakt möchte ich Euch gerne mal einen kleinen Überblick dessen geben, was es derzeit so an Material zum Thema gibt - ohne irgendeinen Anspruch auf Vollständigkeit, versteht sich:
P5280005
Ganz links seht Ihr eine Rolle mit Dekor-Klebefolie (gerne mal die von dc-fix, aber es gibt auch viele andere).
Im Uhrzeigersinn weiter dann geprägter Cardstock mit Holzmaserung (gibt es meines Wissens nach in weiß,  kraft/beige und dunkelbraun), ein wunderbarer Hintergrundstempel mit Holzmuster von Hero Arts, Washi-Tape mit Holzmaserung (gibt's von Hambly in verschiedenen Farben), Holz-Knöpfe, diverse Papiere mit Holzstruktur-Muster (sei es als Fotodruck oder als gezeichnetes Muster; von Hambly, Basic Grey, Studio Calico, My Mind's Eye und vielen anderen Firmen), sog. Fab Rips von Studio Calico (eine Art bedrucktes Buchbinderleinen, das sich allerdings von Hand längs und quer reißen lässt), selbstklebende Alphas in Holzoptik (z.B. von Studio Calico) und wunderprächtige Embossingfolder (von Sizzix), die jedem Papier eine hinreißend dreidimensionale Holzstruktur verleihen.

Hier noch mal einige Detailaufnahmen:
P5280010

P5280009

P5280011

P5280012

Um diese und andere Materialien soll es also in dieser Woche gehen. Darum und natürlich auch um echtes Holz.

Als erste Inspiration möchte ich Euch heute einen süßen Bilderrahmen mit Leinwand zeigen. Er ist das neue Lieblings-Dekostück in unserer Küche und thront inzwischen auf unserer Edelstahl-Dunstabzugshaube.
P5290017

Hier habe ich sozusagen die Quadratur des Kreises versucht. Erst den schlichten Holzrahmen so lange mit weißer Farbe beackert, bis kein Holz mehr durchlugte. Und am Ende den Titel mit Klebe-Alphas gestalten, die dann wieder Holzoptik ins Spiel bringen. ;-)
Nach dem Streichen des Rahmens habe ich ein Stück Leinwand vom Meter (gibt's in gut sortierten Hobby-Läden oder natürlich im Künstler-Handel) mit Acryl-Grundierung ungleichmäßig kreuz und quer bestrichen. In die noch feuchte Grundierung habe ich dann ganz vorsichtig einige verschiedene Kleckser Farbe eingearbeitet. Danach wurde ein Schwarz-Weiß-Foto auf ganz normalem Kopierpapier ausgedruckt und mittels Transfertechnik auf die Leinwand aufgebracht.
Dazu habe ich Gel-Medium sehr großzügig auf die Leinwand gestrichen, das Foto mit der bedruckten Seite nach unten daruafgelegt und ordentlich festgestrichen. Dann musste alles gut trocknen. Danach dann das Papier ganz oft kreuz und quer mit einem Skalpell oder Teppichmesser einritzen. Aber vorsicht, dass die Leinwand nicht kaputt geht!
Jetzt kam ganz viel Wasser zum Einsatz. Das Papier muss gut durchweichen und wird dann mit den Fingerspitzen abgerubbelt. Damit die Ränder schön weich werden und es keine harten geraden Kanten gibt, nehme ich dort immer eine feste Nagelbürste und schrubbele das Papier ab. Das Foto habe ich im feuchten Zustand dann noch mal dünn mit Gel-Medium eingestrichen. Das fixiert schön und lässt das Foto auch an den Stellen durchscheinen, wo das Papier nicht so ganz entfernt wurde. 
Nun habe ich die Leinwand auf die hölzerne Rückwand aufgezogen. Ich habe sie ebenfalls mit dem Gel-Medium festgeklebt und auf der Rückseite ringsum mit starkem doppelseitigem Klebeband fixiert. Dann habe ich diese Platte in den Rahmen eingesetzt. 
Zum Schluss noch den Titel mit Alphas (Studio Calico, Basic Grey) gestalten und großzügig RubOns (My Mind's Eye, Prima) zum Einsatz bringen, die rechts oben auch pber den Rahmen laufen. Noch ein Washi-Tape von Meister Holtz (na, der darf doch bei diesem Thema mit diesem Namen nicht fehlen, oder? *lol*) und fertig! Und das Ergebnis hat mich echt überzeugt. Das wird nicht der letzte Bilderrahmen dieser Art bleiben. 
Und hier noch mal ein paar Details:
P5290019 
P5290018
P5290023
Morgen geht es hier mit dem ATC-Dienstag weiter. Natürlich wird auch hier nicht vor Holz Halt gemacht. Lasst Euch überraschen und schaut einfach wieder vorbei!
Ich hoffe, Ihr werdet diese Woche genauso viel Spaß am Werkstoff Holz haben wie ich. 
Habt noch einen wunderschönen Tag und bis morgen! ♥

Kommentare:

  1. Oh WOW!
    Dass das zur Lieblingsdeko avanciert verstehe ich total!
    Wirklich sehr gelungen!
    Besonders gefällt mir, dass dort, wo man Holz vermutet keins zu sehen ist, es aber andernorts wieder auftaucht :)

    Ich freue mich schon auf den Rest der Woche!

    LG Lilith

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miriam
    Das finde ich ja klasse! Und mit diesem Holzmusterstempel liebäugle ich ja schon ewig!
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Absolut ZUCKER!!!!! Und eine tolle, tolle Idee! Ich bin weiterhin gespannt!
    LG
    MAIKE

    AntwortenLöschen