Donnerstag, 11. Oktober 2012

Beseelt, beflügelt, bereichert ... und zurück!

Luxus-Nudelsalat

momentan ... bin ich immer noch ganz verzückt von dem tollen Wochenende, das hinter mir liegt. Hatte ich mich doch am Freitag mit einer lieben Freundin auf den Weg gemacht, ein paar herrliche Tage zu verbringen. Gesagt, getan. Am Freitag starteten wir mit einer ganz besonderen Art des Werksverkaufs. Und was kann man in Offenbach besser kaufen als Taschen? Eben! ;-) Also habe ich eine hübsche neue GGL-Mitbewohnerin adoptiert. Die Mädels, die den Rest des Wochenendes mit uns verbracht haben, können's bestimmt schon nicht mehr hören. *lol* Verzeiht! Aber es war wirklich irgendwann ein Running Gag: "Übrigens, habe ich bereits erwähnt, dass ich eine neue Tasche habe?" ;-)))
Nach dem Einkauf haben wir in Aschaffenburg die Bäuche mit Chinesischem gefüllt und ein klein wenig Sightseeing betrieben, um danach bei den bezaubernden Damen der Papierwerkstatt in Großostheim einzufallen. An dieser Stelle einen ganz herzlichen Gruß und Dank an Susanne und Yvonne, die nicht nur kompetente Beraterinnen, sondern auch ganz wunderbare und großzügige Gastgeberinnen an diesem Abend waren. Einige weitere Ladies des Wochenend-Crops, zu dem es für den Rest der Tage gehen sollte, fanden sich ebenfalls ein und so ließen die zahlreichen verzückten Aahs und Oohs in Anbetracht der herrlichen Papiere, Stempel und Embellis natürlich nicht lange auf sich warten. Es war aber auch zu schön. Und der Laden ist so wundervoll anheimelnd, dass man am liebsten einziehen möchte. Und ein paar Kleinigkeiten sind natürlich auch noch mit ins Körbchen gehüpft, u.a. ein ganz wundervoller neuer Weihnachtsstempel von Meister Holtz. Zu schön, sage ich Euch! Und die ersten Karten damit liegen hier auch schon ... ;-)
Danach ging es dann noch weiter nach Mudau, wo Sabine mit tatkräftiger Unterstützung der anderen "Türkisen" und sicher auch ihrer Schwester Manuela und ihrer Familie (danke Jürgen für den Pizza-Transport!) für Samstag und Sonntag zu einem richtig netten Crop eingeladen hatte. Mädels, es war sooooo lustig mit Euch! Ich sage nur: "Corpi und Penanten". ;-)))) OK, ist jetzt nur was für Eingeweihte und würde hier jetzt auch zu weit führen. 
Aber neben all dem Lachen und den netten Gesprächen, dem Wiedersehen von Scrap-Freunden und dem Kennenlernen neuer Gesichter, dem Stöbern in Flohmarktkisten und dem Bestaunen toller Tools, Maschinchen und Materialien, die man selber nicht hat, war es auch ein himmlisches kulinarisches Event. Jede hatte was zum reichhaltigen Büffett etwas beigesteuert. Eigentlich hätten wir die Scrapsachen auch zu Hause lassen und nur schlemmen können ... Aber nein, wir haben natürlich auch schwer gewerkelt und es sind tolle Layouts und andere Dinge entstanden. Aber das werde ich Euch alles noch zeigen. 
Heute will ich aber mein Versprechen einlösen und das Rezept für den Luxus-Nudelsalat (Foto oben), den meine Freundin und ich mitgebracht hatten, verraten. Stellt Euch einfach einen riiiiiiiesigen Suppentopf vor. Der war voll. Und es hat locker für 20 Leute gereicht und es war noch einiges übrig. Wenn Ihr also nachmachen wollt, teilt die Mengen einfach entsprechend. Aber ich gebe hier jetzt erst mal an, was am Wochenende drin war, damit jeder für sich ein Gefühl bekommt, wovon er vielleicht noch mehr oder weniger braucht. Der eine isst ja dies nicht, der andere das.

Luxus-Nudelsalat für 20+ Personen:

1 kg Mini-Farfalle (mit reichlich Salz al dente kochen)
300g Parmesan (grob hobeln)
5 Tomaten (würfeln)
500 g Bacon (in der Pfanne braten und dann grob zerkrümeln)
200 g Ruccola (zerpflücken) ... und ich wusste gar nicht, dass es den schon küchenfertig abgepackt gibt - wie praktisch! 
400 g Datteln (kleinschneiden)
3 Packungen (ca. 200g) Pinienkerne (in der Pfanne rösten)
2 Packungen eingelegte getrocknete Tomaten (abtropfen lassen und kleinschneiden)
1 Bund Lauchzwiebeln (in feine Ringe schneiden)
3 Packungen Mozzarella (würfeln)

und für das Dressing:
250 ml Oliven- oder Walnussöl
250 ml weißer Balsamico-Essig
1 EL Honig
ca. 5 EL Zucker
Salz
Pfeffer

Das Dressing kräftig herzhaft abschmecken. Das kann man auch gut einige Tage vorher zubereiten, da dann der Zucker die Chance hat, alles schön einzudicken und vor allem: sich vollständig aufzulösen. Wer mag, kann natürlich auch nur Honig oder nur Zucker nehmen. 
Übrigens hält sich das Dressing im Kühlschrank mehrere Wochen. Also ruhig immer mal mehr machen. Passt zu ganz vielen Salaten und ist einfach lecker, wenn man's mit Weißbrot dippt. ;-)
Mit dunklem Balsamico-Essig zubereitet ist dieses Dressing übrigens mein Favorit für Feldsalat. Noch gebratenen Bacon oben drauf und dazu gebackenen Ziegenkäse ... Yummie, ein Gedicht!

Und jetzt: viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

An das Orga-Team vom Wochenende noch mal einen ganz lieben Dank für alles! Beim nächsten mal bin ich ganz bestimmt wieder dabei. Es hat so viel Spaß gemacht und es war so schön, Euch alle mal (wieder) zu sehen. So was sollte man sich eigentlich viel öfter mal gönnen. 

Ach ja, geschafft haben wir ja auch noch was ... Ganz vergessen bei all dem Spaß und Futter. ;-)
Dies hier waren die Mitgebsel-Tüten, die mein Zwerg letztens mit in den Kindergarten genommen hat, als er Geburtstag hatte:

DSCI0945

Auto-Stempel von October-Afternoon. Die Buchstabenstempel hatte ich mir beim Crop geliehen. Von wem der Hintergrundstempel mit den Tupfen ist, weiß ich gar nicht. Da steht nix drauf. Sorry!

So, dann habt mal einen schönen Tag! Ich bekomme heute Mittag schon wieder Crop-Besuch. Ick froi mir! Hach, so ein paar Tage Urlaub sind wirklich herrlich und laden den Akku wieder auf. Und gleichzeitig kriege ich noch ein bisschen was von meiner Scrap-ToDo-Liste abgehakt. Denn: große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Aber dazu später mehr. Und ab jetzt gibt's auch wieder öfter mal was von mir zu lesen. 
Also: einen spannenden und kreativen Tag Euch allen! 

Credits: October Afternoon, Stampin' Up

Kommentare:

  1. ich fühl mich -nachdem ich dienstag endlich aml wieder ausgeschlafen hatte- auch immer noch, wie auf wolke 7!! es war sooooo schön und ich freu mich schon aufs nächste mal!! liebste grüsse sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miriam,
    schön, mal wieder von dir zu hören und zu lesen.
    Ich hoffe, der Stress entlässt dich langsam aus seinen Klauen.
    Das hört sich ja nach einem tollen Wochenende an.
    Glückwunsch zur neuen Mitbewohnerin.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Miriam, ja das war wirklich ein herrliches Wochenende und hat so viel Spaß gemacht! Und den Salat werde ich auch mal machen. Und ich freue mich auch auf eine Wiederholung!
    Viele liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen