Mittwoch, 10. April 2013

Ein Zuhause für Enamel-Dots

DSCI1495

momentan ... werde ich immer wieder gefragt, wie ich meine selbstgemachten Enamel-Dots denn eigentlich aufbewahre. Ich geb's zu: bislang hatte ich sie einfach auf einer Klarsichtfolie und gut war's. Aber je mehr ich davon gemacht habe, desto unpraktikabler fand ich diese Notlösung. Eine vernünftige Aufbewahrung musste her. Da kam es mir sehr gelegen, dass mein Sohn gerade neue Wandsticker bekommen hat. Das Trägerpapier davon ist super geeignet für so was. Also habe ich mir kleine Seiten (4x5") zugeschnitten und ein Cover aus einer stabilen Pappe gewerkelt. Diese habe ich mit PP bezogen, das Cover verziert und mit der Cinch durch alles Löcher gemacht. Gebunden habe ich das Büchlein dann mit einer Cinch-Spirale aus Kunststoff.
Hier die Außenbetrachtung:
DSCI1493

Die Alphas sind von Basic Grey, der Tag ist von Hand geschnitten. Die Papiere sind allesamt Reste. Fragt mich bitte nicht nach dem Hersteller. Da muss ich leider passen. 

DSCI1496

DSCI1494

Den Rücken habe ich noch mit einem Streifen Buchbinderleinen verstärkt.

Und so sieht's innen aus:

DSCI1497

Da sind die kleinen Dots doch wirklich gut aufgehoben, oder? Und so kann man sie auch prima zu Crops mitnehmen.

Und damit wünsche ich Euch eine gelungene Punktlandung in einen tollen Tag.


Stuff: We R Memory Keepers, Basic Grey

Kommentare:

  1. *lach*
    Dottie-Home... wie süß!!!
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Einschönes Zuhause haben da deine Dotties bekommen :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen