Samstag, 21. Mai 2016

Grau, Grau, Grau sind alle meine Farben ...


momentan ... irgendwie mit allem beschäftigt, aber nicht mit bloggen. Sorry! Aber es gibt solche Zeiten. Ich könnte euch Bilder vom frisch geschnippelten Bein zeigen, aber ich glaube, das wollt ihr nicht wirklich sehen, oder? ;-) Nee, ich ja auch nicht wirklich. Dann doch lieber was Schönes. So was wie diese Entwürfe für das Dankeschön nach einer wundervollen Kommunionsfeier. 
Weiß mit Grau sollte es sein. Das ist ja fast so, als wären sie für mich selber. ;-)
Aber Grautöne gibt es ja auch viele. Alleine bei meinem Lieblings-Papier-Dealer Auf deine Weise gibt es ja schon so viele, dass ich mich nie entscheiden kann, welchen ich am schönsten finde. Für die heutigen Entwürfe habe ich mich nach langem Ringen dann für Cardstock in Hellgrau und Steingrau entschieden. Und dazu natürlich noch welchen in Weiß, der ja eh immer geht und bei mir auch nicht ausgehen darf. Für die ausgeschnittenen Flügel habe ich zum einen den farblich passenden Cardstock in der leichteren 130g-Qualität und Vellum verwendet. 

Übrigens bin ich mal wieder auf einen Kleber reingefallen, der nicht hält, was er verspricht. Ich weiß gar nicht, wie lange ich schon DEN perfekten Vellum-Kleber suche. Diesmal dachte ich, ich hätte ihn. Liebe Firma Creartec im Allgäu, ich muss leider meckern und jammern. Wie man auf dem obigen Foto erkennen kann, sieht man den Kleber sogar durch zwei Lagen festes Vellum durch. Da möchte ich gar nicht wissen, wie sich Ihr Transparent-Papierkleber bei richtig dünnem Material verhält. Das war nix. Leider. Ich muss also weitersuchen. 
Die Auftragskarten werden dann halt jetzt einfach wieder mit Gluedots bestückt. Die sieht man immer noch am wenigsten, finde ich. Welche Erfahrungen habt ihr denn so gemacht, was Vellum und Kleber angeht? Wenn jemand einen Tipp hat: immer her damit!!! 

Und hier noch ein paar weitere Einblicke in die Entwürfe:





Damit innen auch noch ein Foto des Kommunionkinds sein Plätzchen findet, gibt es auf der ersten Innenseite zwei halbrunde Einschnitte, zwischen denen das Bild eingeklemmt werden kann. 


Es hat dann übrigens tatsächlich mein Lieblingsmodell in der Mitte, also das dunkle, das Rennen gemacht. 

Ich bin gerade etwas gehandicapt, was meine Fotos angeht. Meine Kamera ist zur Reparatur und ich weiß noch nicht, wie lange es dauert. Solange muss meine alte Apfel-Möhre herhalten. Denn auch das neue Äpfelchen lässt noch ein wenig auf sich warten. So langsam entwickle ich mich hier zum Paketzusteller-Stalker, ;-) 

Bleibt kreativ! 

Verwendetes Material: Auf deine Weise, Folia, Cameo, Silhouette, Kesi'Art

Kommentare:

  1. Hallo Miriam,
    einen wirklichen Tipp für das Kleben von Vellum habe ich leider auch nicht, aber Deine geflügelten Karten gefallen mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ach schade, liebe Christine. Aber schön, dass dir die Karten gefallen. Das freut mich.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miriam,
    ganz tolle monochrome Karten hast Du gewerkelt, mit liebevollen Details!!! Sie gefallen mir sehr!!!
    Um Vellum zu kleben, nehme ich meistens von Tim Holtz das Multimedium matte, zur Not, wenn es wirklich auffällt muss eben eine kleine Paillette oder ein Enamel Dot drauf.
    Sei herzlich begrüßt im DT-Team vom creative-depot, meine Mails an Dich kommen leider immer zurück.
    Ganz liebe Grüße schickt Dir
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Hanna! Ich freu mich auch. Sehr sogar.
      Und danke für den Klebe-Tipp! Das Zeug gucke ich mir dann wohl mal an.
      Ich muss dann wohl mal Ursachenforschung wegen der Mails betreiben. Sehr eigenartig ...
      LG, Miriam

      Löschen
  4. Love it!
    Wunderwunderschön!
    Herzliche Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Ruth! Freut mich, dass sie dir gefallen.
      LG, Miriam

      Löschen