Montag, 14. März 2011

Noch mehr Dymo

Na, habt Ihr Euch von dem kleinen Reizübflutungs-Schock von letzter Woche, als ich Euch meinen neuen Dymo gezeigt habe, wieder erholt?
Na, dann kann's ja weitergehen, oder? ;-) Am Samstag ist nämlich mein heißersehntes Paket aus den Staaten angekommen. Inhalt: der graue Dymo 1610. Ja, ich glaub, das war der, den Meister Holtz seinerzeit mal gezeigt hatte, als er seine 12 Days of Christmas-Tags zeigte. Der mit der Schreibschrift.
Ja, Ihr habt natürlich recht: der grüne M-6 von letzter Woche kann auch Schreibschrift. Und noch mal für Kerstin: ja, der kann auch vertikal! *lol*
Kann dieser natürlich auch. Beide Geräte haben nämlich die gleichen Schrifträder: normale große Lettern (horizontal), kleinere Lettern vertikal (also untereinander statt nebeneinander geschrieben) und eben die heißgeliebte Schreibschrift.
Ich wollte aber echt mal den direkten Vergleich haben. Warum dann zwei Modelle auf den Markt bringen, wenn die das gleiche können. Dachte ich ...
Und dann testete ich also mal eben schnell durch.
Fazit: im Prinzip hatte ich recht.
Im Prinzip.
Denn es gibt ein paar kleine Unterschiede.
Der M-6 hat einen Knopf, mit dem man den Zeichenabstand verändern kann (weit und eng) und jagt zwei Bandbreiten durch - OHNE, dass man etwas dafür einstellen muss.
Das ist beim 1610 anders. Hier gibt's einen kleinen Hebel, mit dem man die Bandbreite wählen muss. Und man kann den Zeichenabstand nicht verändern.
Dafür ist der 1610 leichtgängiger beim Prägen. Das ist nicht verkehrt, wenn man viel und oft damit arbeitet. Und der 1610 hat einen sehr angenehm zu bedienenden Hebel zum Abschneiden des Bandes, den man lediglich ziehen muss. Das geht beim M-6 durchaus schwerer und man muss dort ebenso drücken (statt ziehen) wie beim Prägen an sich.
Und nun? Ich hatte ja gesagt, dass meine Bekannte den einen Dymo haben wollte. Will sie aber nun doch nicht. Mh, jetzt muss ich mal sehen, von welchem der beiden Schätzchen ich mich denn nun trenne. Oder ob ich beide behalte ... Hat ja schließlich jeder seine besonderen und guten Seiten. Hach, kann das Leben manchmal schwer sein ... ;-)))

Kommentare:

  1. Och, Miriam, ich würd dir da gerne helfen...
    Im Ernst. Ich bin auch schon lange auf der Jagd.
    Liebste Grüsse
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam,

    das sieht echt interessant aus!

    Wegen der Frage zum Haft-Kleber:
    Ich verwende den Haft-Kleber von CreaDirect.
    www.creadirect.de

    liebe Grüße von Betty

    AntwortenLöschen
  3. Was hast du denn da schon wieder alles bestellt??? Ich melde mal ganz vorsichtig Interesse an ;-)
    Liebste Grüße - Irma

    AntwortenLöschen
  4. Moin,
    der 1610 hat einen hebel zum Schneiden??? Muss ich direkt gleich mal nachgucken, hab ich noch gar nicht gemerkt! Danke für die Info!
    Hm, prägt dein 1610 auch nicht ganz durch?
    HG
    Ute

    AntwortenLöschen