Mittwoch, 17. Juli 2013

Direkt auf die Hüfte


Waffeltorte mit Kirschgrütze


momentan ... kann ich ja bei dieser Hitze gar nicht an etwas zu Essen denken. Aber ich kann Euch ja verstehen, dass Ihr auf das Rezept für die leckere Torte wartet, mit der ich Euch hier bereits den Mund wässerig gemacht hatte. Also will ich Euch gar nicht lange auf die Folter spannen. Allerdings habe ich erst mal eine Probeversion in einer kleinen rechteckigen Glas-Auflaufform vom Elch meines Vertrauens gemacht. Wenn Ihr also eine größere Variante benötigt, dann bitte die Mengenangaben einfach entsprechend vervielfachen.
Ich war faul pragmatisch und habe einfach gekaufte Frischei-Waffeln für den Toaster verwendet. Die "Bäckerin" vom Wochenende hatte natürlich mit ganz viel Hingabe frische Waffeln von Hand gebacken. Aber wenn's schnell gehen soll und sich beispielsweise für nachmittags ungeplant Besuch ankündigt oder Ihr noch ein schnelles Dessert für Euer heutiges 7-Gänge-Dinner benötigt, tun's die fertigen Waffeln auch. Versprochen!



Waffel-Schichttorte mit Fruchtgrütze (Mengeanangaben für eine kleine rechteckige Auflaufform)

12 eckige Frischei-Waffeln
2 Becher Schmand
1 Becker Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif
etwas Zucker oder Süßstoff nach Geschmack
1/2 Packung Kirschgrütze (oder eine andere Sorte, die Euch lieber ist)

Die Sahne mit dem Vanillezucker, dem Sahnesteif und etwas Zucker steif schlagen und unter den Schmand heben.
Die Auflaufform oder das Kuchenblech mit der Hälfte der Waffeln auslegen.
Die Hälfte der Sahnemischung gleichmäßig darauf verteilen.
Die restlichen Waffeln darauf schichten und die übrige Sahnemischung widerum darauf verstreichen.
Solltet Ihr eine Form mit seitlichem Rand verwenden, könnt Ihr Eure Fruchtgrütze nun schon darauf geben. Habt Ihr allerdings ein seitlich offenes Blech verwendet, solltet Ihr die Grütze erst mal weglassen und erst kurz vorm Servieren darübergeben.
Alles für eine paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Und dann: Waage und alle guten Diät-Vorsätze vergessen und fröhlich Schlemmen! Es lohnt sich!


Und damit wünsche ich Euch einen genussvollen Schlemmertag. 

Kommentare:

  1. Wie lecker das ausschaut!!!!! Du bist echt gemein! ;) Werde gleich mal Einkaufszettel fertig machen!
    Deine Stempel habe ich gerade eingetütet, hab ich glatt vergessen, sorry!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr lecker an. Eine "kleine" Sünde und richtig gemein für mich. Ob das mit Soja lecker ist ...
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen