Montag, 26. September 2016

Nach dem Crop ist vor dem Alltag ... Leider schon wieder vorbei



momentan ... noch immer total im Crop-Wohlfühlmodus. Ich denke, das wird auch noch einige Zeit nachwirken - die schönen Erinnerungen sowieso. Schon ist er wieder rum. Der Crop Royal 2016 und damit Geschichte. Was bleibt, sind aber tolle neue Bekanntschaften, saulustige Erinnerungen, schöne neue Shoppingbeute, einige neue Werke und vor allem - wie schrieb es eine der Teilnehmerinnen so schön? - das wohlige Bauchgefühl. Das trifft es genau.


Es war so eine tolle, lustige, freundliche und überaus hilfsbereite Teilnehmergruppe, dass es mich wirklich zu Tränen gerührt hat. Auf dem Foto fehlen leider ein paar Mädels, die schon vorzeitig abreisen mussten. 
Mein Fazit? Amazing! (Achtung, dies ist ein Insider-Witz! Also keine Panik, wenn ihr das gerade gar nicht so witzig findet. Das liegt wohl einzig und alleine daran, dass ihr das Wochenende wohl nicht mit uns im Schlösschen verbracht habt. Aber so, wie es aussieht, wird es 2017 die vierte Auflage geben. ;-) Dann könnt ihr diesen unhaltbaren Zustand ändern. 

Aber erst mal noch ein paar Einblicke in den gerade zu Ende gegangen Crop Royal 2016.
Am Freitagnachmittag reisten alle Teilnehmerinnen nahezu sternförmig an und stürmten das Schloss und den Cropraum. Wahnsinnig nette helfende Hände, die Britta, Ulli und Ute gehören, halfen netterweise schon vorher bei der Herrichtung des großen und lichtdurchfluteten Workshopraums. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle noch mal! Auch den restlichen Teilnehmerinnen, die zwischendurch und vor allem nach dem Ende so toll mit angefasst haben und mir ganz viel Arbeit abgenommen haben. Mädels, ich drücke euch mal ganz doll dafür!
Nachdem alle ihre Plätze bezogen hatten, wurden natürlich erst mal die Materialkits und Goodies unter die Lupe genommen. Zufriedene Gesichter waren schon mal ein sehr gutes Zeichen für den Rest des Wochenendes.

Als erstes Workshopthema standen Layouts auf dem Programm. Wir haben uns mal dem großen Feld der geometrischen Formen gewidmet. Kreise, Quadrate ... In unterschiedlichen Größen und Anordnungen. In jedem Fall eine gute Idee, um auch der heimischen Restekiste mal gehörig den Kampf anzusagen.
Danach gab es noch ein ganz spezielles Layout. Oder vielmehr ein Dekostück für die Wand. Im Kit waren neben einem Stück Baumwollstoff, Sticknadeln, Einfädler und Pflaster (sicher ist sicher ...) auch ein Stickrahmen enthalten. Stoff eingespannt und los. Ich hatte einen großen Korb voll Stickgarn zur allgemeinen Verwendung aufgestellt und so fand dann auch jeder die passende Farbe für sein Stickwerk. Das sollte aber nicht das einzig bestickte Teil bleiben. Auch eins der anderen Layouts bekam ein paar Stiche ab - genauso wie eine der Grußkarten am folgenden Tag. 

Doch neben Scrappen, Schlemmen und Sabbeln stand ja auch wieder das vierte S wie Shoppen auf dem Programm. Nadine und Cornel von Auf deine Weise hatten ihren langen Ritt aus Schleswig-Holstein problemlos absolviert und bereits die ersten Neuen in den Reihen des Crop Royal mit dem Cardstock- und Alphavirus infiziert (nicht wahr, Susanne? *lol*), als Nicole von Der Scrapbook Laden nach geschlagenen fünf Stunden wegen einer blöden Vollsperrung der Autobahn endlich und verständlicherweise total geschafft ebenfalls im Schlösschen landete. 
Kaum angekommen, hat sie in bewährter Manier und in Windeseile (ich staune immer, wie fix das alles bei ihr geht. OK, Übung macht da wohl den Meister, so oft, wie sie im Jahr zu Crops und Messen fährt) ihre Sachen ausgepackt und schon gingen auch bei ihr die ersten Taler über den Tisch. Und wir haben in beiden Shops wieder mal tolle Beute gemacht. Die Sachen live zu sehen und mal in der Hand zu haben, ist dann doch was anderes als immer nur online. Ich merke das an Patterned Paper immer. Da fallen mir dann plötzlich gaaaanz tolle Bögen in die Hände, die ich online wahrscheinlich gar nicht wahrgenommen hätte. Da fehlt einfach die Haptik. Und oft sieht man die tolle Rückseite auch nicht. 
Aber dieses Problem hatten wir ja an diesem Wochenende glücklicherweise nicht. Insofern hieß das Motto: "Shoppen bis der Arzt kommt". Und sowohl Nicole als auch Cornel und Nadine standen wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite, wenn jemand Fragen hatte und Beratung brauchte. 
Und nachdem dies auch jeder erfolgreich absolviert und verzückt seine neuen Schätze gestreichelt hatte, gab es noch die obligatorische Tombola. Nein, nix teure Lose kaufen, nix Nieten, nix enttäuschte Gesichter. So was gibt's beim Crop Royal nicht. Hier ist JEDER ein Gewinner. Und das sogar dreifach! Ja dreifach, Denn jede Teilnehmerin hat hinterher sage und schreibe drei tolle Gewinne mit nach Hause genommen. Die Begeisterung darüber könnt ihr euch vorstellen.
Aber dank der Großzügigkeit der Sponsoren, die wirklich so tolle Sachen beigesteuert hatten, dass wir es kaum fassen konnten, wurde es wirklich ein supertoller Abend mit lauter freudestrahlenden Teilnehmerinnen.

Daher an dieser Stelle auch noch mal ein fettes Dankeschön an die folgenden Sponsoren, die die Teilnehmerinnen so reich beschenkt haben:


Ich bin kreativ für:


Logo creative depot

Crop Royal-Sponsor 2016:

Crop Royal-Sponsor 2016:

Crop Royal-Sponsor 2016:

Crop Royal-Sponsor 2016:

Cathleen Kick

Crop Royal-Sponsor 2016:

Crop-Royal-Sponsor 2016:


Es gab wirklich alles: von Papierpaketen über Stempel, von Stanzen bis Stickern, von Ringbuchalben über Farben bis zu Baker's Twine, Da war für jeden Geschmack etwas dabei. Ich sage nur: Embossingfolder. Nicht wahr, liebe Jana? Meine Designteamkollegin vom Creative-Depot hatte nämlich das unerhörte Glück, ein zunächst sehr unscheinbar wirkendes Embossingfolder in Empfang nehmen zu dürfen. Und so sehr ich es dieser mehr als sympatischen Scrapperin auch gönne, mein Neid war grenzenlos, als ich das Glück hatte, das Teilchen am Samstag dann selber mal ausprobieren zu dürfen. Seufz ... Warum das so war, das zeige ich euch die Tage noch. Jetzt muss ich erst mal versuchen, dieses Embossingfolder noch irgendwo aufzutreiben. Ein Weiterleben ohne dieses Teil ist nämlich derzeit kaum vorstellbar. ;-) Ihr wisst, was ich meine ... Ja, wir Scrapper sind schon echt bekloppt, ich weiß. ;-)

Nach einem rundum gelungenen Abend mit der Tombola, mit tollen Gesprächen, leckeren Cocktails und viel Spaß am Freitag ging es dann am Samstagmorgen weiter.
Da zwischenzeitlich auch meine neue Monsterlieferung vom Creative-Depot eingetroffen war (an dieser Stelle mal ganz dicke Drücker an Iris und Marion! Ihr beide macht einen Superjob und ich danke euch vielmals!!!), gab es verständlicherweise großes Ah und Oh, als die neuen Stempel-Schätzchen, die gerade erst erschienen sind (schnell zugreifen, bevor sie wieder ausverkauft sind!) begutachtet wurden. Die sind aber auch wirklich zu schön. Und so viele neue auf einmal. Hammer! 

Es ging dann mit zwei Minialben weiter. Das erste wurde eine kleine Schatzkiste aus Holz, die ein Minialbum am Buchring beherbergt. Mehr dazu zeige ich euch in den nächsten Tagen.

Um die Mittagszeit musste Nicole mit Sack und Scrap-Pack auch schon wieder die Heimreise antreten. Der Crop steht zeitlich immer in Konkurrenz zu dem bei ihr stattfindenen Straßenfest und ihrem damit verbundenen Stempel- und Stanzenflohmarkt. Wahrscheinlich war das aber unsere Rettung, sonst hätten wir wohl noch mehr geshoppt ...
Cornel und Nadine waren da unser Rettungsanker. Da konnten wir unsere Sucht wenigstens mit tollem Cardstock stillen. Es gibt übrigens einige wundervolle neue Farben und sogar welche mit Perlmuttglanz, die jetzt bald neu in den Shop kommen. Wir durften aber vor Ort schon mal schauen - und kaufen. Sabber, sabber, sage ich euch! Und endlich auch ein neues Kartenformat. Darauf habe ich schon so lange gewartet. Eine DIN lang (DL) Karte, die allerdings an der kurzen Seite gefaltet wird. Vielen lieben Dank, Cornel, dass du mir diesen Wunsch erfüllt hast! Ich bin total happy!

Nach dem Mittagessen ging es dann auch gleich weiter. Das zweite Minialbum haben wir in Kameraform gestaltet. Ich war total baff, wie unterschiedlich und wunderschön die Ergebnisse ausfielen. Aber das Hallo und vor allem das Entsetzen in den Augen der Teilnehmerinnen, als ich ihnen sagte, wie ich zu der Stanzform gekommen bin, werde ich euch ebenfalls in den nächsten Tagen noch genauer schildern. Es war einfach zum Brüllen komisch, Aber ich will noch nicht zu viel verraten. Lasst euch überraschen!

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass wir wieder im schnufffeligen alten Grafenschloss in Diez unser Domizil bezogen hatten? Nicht nur, dass es dort wegen der tollen alten Gemäuer immer was fürs Auge gibt, nein, auch das Personal dort ist wahnsinnig nett und hilfsbereit und auch für das leibliche Wohl ist dort immer reichlich gesorgt. Daneben gab es natürlich auch wieder die übliche Candybar und das Kuchenbuffet meinerseits. Ich habe am Tag vor dem Crop wieder mal meinen alljährlichen Backmarathon eingeläutet. Besonders die Walnuss-Brownies und der Creamy Cheesy New York Cheesecake, den ich Nora-Louiza, unser Geburtstagskind von Freitag, gebacken hatte, stießen auf viel Gegenliebe. Rezeptnachfrage inklusive.;-)

Am Nachmittag hat uns die liebe Julia Klein von Mimizuku dann gezeigt, wie man Karten in besondere Formen bringen kann. Es gab eine "Unförmige", eine "Runde" und eine "Überdimensionale". Und jede hatte ihre eigene Herausforderung. Beim der einen war es die Frage, wo ich schneide und klebe, bei der anderen die nach den nur halb gestanzten Alphas und bei der Dritten die nach der Verschickungsmöglichkeit. ;-) Und schön waren sie einfach alle. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle noch mal an dich, liebe Julia! Auch dafür, dass wir mal einen Blick in deinen Kartenvorrat werfen durften und auch dort wieder wirklich tolle Schätze gefunden haben, die unsere Material-Wunschliste gleich wieder haben länger werden lassen.

Den Abend haben wir locker mit Scrappen, guten Gesprächen und dem einen oder anderen Cocktail ausklingen lassen. Es war eine kurze Nacht, sage ich nur. ;-)
Den Sonntag haben wir ganz entspannt anlaufen lassen. Die letzten kreativen Arbeiten wurden erledigt, die heimischen Cardstock-Vorräte bei Auf deine Weise noch mal aufgefüllt und dann haben alle mit angefasst, damit der Workshopraum in rasender Geschwindigkeit wieder von Deko, Müll uns Scrapsachen befreit war. Vielen, vielen Dank ihr Lieben! Ich fand es ganz großartig, dass ihr alle so tatkräftig mit angepackt habt. Manche sogar mit kaputtem Fuß. Ich winke mal ganz doll zu Karin rüber. :-)
Vielen, vielen Dank auch noch mal an Nicole, Nadine und Cornel, dass sie wieder ihre tollen Sortimente quer durch die Republik gekartt haben, um unsere Süchte zu stillen. Ihr seid echt klasse!

Und dann hieß es nach dem Mittagessen Abschied nehmen. Das ist ja für mich immer das Schlimmste, muss ich sagen. Ich hab doch so nah am Wasser gebaut. Ich muss dann echt aufpassen, dass ich nicht die eine oder andere Träne verdrücke. Aber wir sehen uns ja alle wieder. So war zumindest der Grundtenor gestern. Und darüber würde ich mich in der Tat wahnsinnig freuen. Es war einfach sososososoooooo schön mit euch, Mädels. Ich bin total dankbar für dieses tolle Wochenende und von eurer Spendenaktion wegen der kaputten BigShot noch immer völlig gerührt und überwältigt. Ihr seid einfach die Besten! Danke! Ich vermisse euch gerade ganz schön doll ...

Aber nach dem Crop ist vor dem Crop und so lungern hier schon die Ideen fürs nächste Jahr rum. Und da auch ein paar Wünsche geäußert wurden, dürfte es mir gar nicht schwer fallen, das Programm fürs nächste Jahr auf die Beine zu stellen. 
Die Projekte vom Wochenende zeige ich euch im Laufe der Woche.

An dieser Stelle noch mal herzliche Grüße an alle, die nun leider doch nicht dabei sein konnten. Ich hab echt an euch gedacht. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. Ich würde mich freuen. 
Bleibt kreativ!

EDIT:
Die liebe Meli hat so einen netten Crop-Bericht geschrieben. Den möchte ich euch nicht vorenthalten. Danke, dass ich ihn hierher verlinken darf!
Melis Crop Royal-Bericht

Kommentare:

  1. Wow, das klingt nach einem super tollen Bastelwochenende. Ich bin gespannt auf ein paar Bilder von euren Werken.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Steffi, es war auch toll. Und Bilder folgen.
      LG, Miriam

      Löschen
  2. wooooooohhhhhhhhhhh klingt das nach einem tollen WE,
    da ich dich ja nun "verfolge" werde ich gespannt auf den nächsten Termin warten .
    Bin mal auf dein Beitrag zum ominösen Embossingfolder gespannt, habe mir nämlich auch grade so ein Prachtteil gegönnt *gg
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie! Es war großartig!
      Und der Bericht folgt demnächst. Muss nur erst mal wieder etwas Zeit haben.
      LG, Miriam

      Löschen
  3. Uiuiuiuiui! Mallorca war bestimmt auch ganz nett, aber offensichtlich kein VERGLEICH :)))) Ich denke, ich habe mal ganz klar etwas verpasst! Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr (wann veröffentlichst Du die Daten, oder stehen die schon wieder irgendwo und ich bin nur zu blöde (faul) zum schauen??).
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miriam,
    dein Bericht spiegelt schon einiges vom WoE wider - aber so wie du es schon geschrieben hast: Man MUSS einfach dabei gewesen sein!!! Vielen Dank für das tolle Wochenende!!! Das Gruppenfoto klaue ich mir einfach mal und hoffe, es ist ok :-D Ich freue mich riesig, wenn ich nächstes Jahr wieder dabei sein darf!!!
    Liebe Grüße,
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natürlich, liebe Meli. Kein Problem.
      Und ich freue mich tatsächlich auch schon wieder auf nächstes Jahr. ;-)
      LG, Miriam

      Löschen